Using VR at Lake|Flato
Dan Stine

Dan Stine

Zuletzt aktualisiert: Januar 12, 2024  •  14 Min. Lesezeit

So nutzen Sie VR in Enscape für Projektpräsentationen

Viele Kunden finden es sinnvoll, ihre Projekte in der virtuellen Realität (VR) zu erkunden.

Durch den Einsatz von VR in der AEC-Branche können Kunden die für sie relevanten Bereiche des Projekts in ihrem eigenen Tempo und auf eine Weise erkunden, die der Realität näher kommt als die bloße Betrachtung von 2D-Plänen und statischen Renderings. Diese Visualisierungserfahrung kann dazu beitragen, die Zustimmung des Kunden zu einer vorgeschlagenen Designlösung zu beschleunigen und Vertrauen in die Qualität und den Fortschritt des Designteams zu schaffen.

Enscapekann Ihre bevorzugte Wahl in der Kategorie VR-Software sein, wenn es um ein hochwertiges visuelles Erlebnis und einfache Navigation geht.

In diesem Beitrag erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, um Ihren Mitarbeitern, Kunden oder wichtigen Stakeholdern ein erfolgreiches VR-Erlebnis zu bieten.


Byla in Virtual Reality at Lake Flato

Lake|Flato-Praktikantin Byla Shalabi erkundet ein Projekt in VR mit Enscape

VR in Enscape starten

Wenn die VR-Hardware zuvor auf einem fähigen System eingerichtet wurde und Ihr Modell in Enscape geöffnet ist, ist ein vollständig immersives VR-Erlebnis buchstäblich nur einen Klick entfernt!

Vom komplett ausgeschalteten VR-Computer bis zur VR-Erfahrung braucht es nur etwa 15 Minuten.

Vergleichen Sie diesen Vorgang mit dem nützlichen, aber wesentlich zeitaufwendigeren Prozess der Erstellung von Panoramen, über den ich in diesem Blogbeitrag geschrieben habe: Erstellung und Nutzung von Panoramen bei Lake|Flato Architects


Enable VR in EnscapeVR innerhalb von Enscape starten

Um die VR zu aktivieren, sind nur diese drei Schritte erforderlich:

1. Öffnen Sie ein unterstütztes Modell (Revit, SketchUp, Rhino, Archicad oder Vectorworks)
2. Starten Sie Enscape
3. Aktivieren Sie VR

In diesem Szenario können Sie Änderungen in der Design-Plattform vornehmen, die dann in einer Live-VR-Sitzung angezeigt werden.

Kürzlich assistierte ich bei einer VR-Sitzung, bei der ein Kunde das Head-Mounted-Display (HMD) Oculus Quest 2 (Oculus) trug und sich zu einem Raum äußerte, in dem er sich befand. Der Architekt des Projekts konnte direkt die Änderung in Revit vornehmen. Nur wenige Sekunden später rief der Kunde mit einem breiten Lächeln im Gesicht: „Das ist perfekt … Gefällt mir sehr gut!“

Ausführbare Standalone-Datei für VR

Um die Bereitstellung eines VR-Erlebnisses zu vereinfachen, empfiehlt es sich, eine ausführbare Enscape-Standalone-Datei zu erstellen. Diese Vorgehensweise hat viele Vorteile:

  • Keine Lizenzen von Revit/SketchUp/Rhino usw. erforderlich
  • Keine Enscape-Lizenz erforderlich
  • Alle Modelle (Host und verknüpft) sind enthalten
  • Alle Texturen sind enthalten

So können Sie die ausführbare Datei auf einem VR-fähigen Laptop zu einem Kunden mitnehmen, wenn er u. U. keine Verbindung hat, und trotzdem ein erfolgreiches VR-Erlebnis bieten. Tatsächlich müssen Revit/SketchUp/Rhino usw. oder Enscape nicht einmal auf dem VR-fähigen Computer installiert sein.

Wenn Sie eine ausführbare Enscape-Datei für ein VR-Erlebnis verwenden möchten, müssen Sie nur zwei einfache Schritte durchführen:

1. Starten Sie Enscape
2. Aktivieren Sie VR

Wie in der folgenden Abbildung zu sehen ist, befindet sich der Ort, an dem VR gestartet wird, an einer anderen Stelle, wenn eine ausführbare Standalone-Datei verwendet wird.

Enable VR from a standalone exe file

Start der VR aus einer ausführbaren Enscape-Standalone-Datei


So erstellen Sie eine ausführbare Enscape-Standalone-Datei

Das Erstellen einer ausführbaren Standalone-Datei für Enscape ist einfach. Klicken Sie einfach auf das Symbol der ausführbaren Standalone-Datei und geben Sie einen Namen und einen Speicherort für die Datei an. Die Größe der Datei kann variieren, aber 300 - 800 MB sind der Standard.

Natürlich können IT-Richtlinien und Virenschutzprogramme die Verwendung von nicht signierten und brandneuen (d. h. mit Erstellungsdatum) ausführbaren Dateien einschränken. Klären Sie diese Probleme ggf. mit Ihrer IT-Abteilung ab.

Creating an Enscape EXEErstellen einer ausführbaren Standalone-Datei für Enscape

Teleportieren in VR mit gespeicherten Ansichten 

In einer ausführbaren Standalone-Datei von Enscape gibt es die Möglichkeit, Ansichten zu speichern, die das Teleportieren durch das Projekt erleichtern.

Auf diese Ansichten kann von der VR oder dem VR-Computer aus zugegriffen werden. Sie eignen sich hervorragend, um die beabsichtigten Gesprächspunkte während einer Kundenpräsentation oder VR-Erfahrung zu erläutern. Sie erleichtern auch den Wechsel zwischen verschiedenen Räumen und ersparen es dem Kunden, eine Treppe hinaufsteigen oder zu einem anderen abgelegenen Teil des Projekts gehen zu müssen.

Um es dem Kunden so einfach wie möglich zu machen, können Sie, wenn Sie ihm vorher einen verbalen Hinweis geben, auf die mit einem Stern gekennzeichneten Ansicht auf dem Computer klicken und damit die Person in der VR zum neuen Ort springen lassen.

Dieser „Sprung“ erfolgt so, dass das Bild im HMD schwarz wird und man plötzlich am neuen Ort steht. Es gibt kein Fliegen oder Animation zwischen den Orten, was ohnehin für die meisten Menschen beunruhigend wirken würde.

Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie gespeicherte/mit einem Stern gekennzeichnete Ansichten in einer ausführbaren Standalone-Datei von Enscape erstellen und verwenden:

Bearbeiten Sie in der Enscape-Ansichtsverwaltung alle gewünschten Ansichten und markieren Sie sie mit einem Stern, wie in der folgenden Abbildung gezeigt.

How to create a stared view in EnscapeMarkieren von gespeicherten Ansichten in der Ansichtsverwaltung von Enscape

Sobald die ausführbare Standalone-Datei erstellt und geöffnet ist, erscheint eine neue (transparente) Registerkarte auf der rechten Seite des Anwendungsfensters.

Wenn Sie darauf klicken, wird die Registerkarte erweitert und zeigt die mit Sternen versehenen Ansichten (siehe unteres Bild).

Wenn Sie auf eines der Vorschaubilder klicken, springen Sie zu dieser Stelle im gerenderten Real-Time-Modell von Enscape.

Die gleichen gekennzeichneten Ansichten können auch im VR-HMD über das Menü des linken Controllers angezeigt werden. Auf diese Weise kann die Person in der VR zu vorgegebenen Positionen springen und das Modell von dort aus vollständig erkunden.

 

Selecting Stared Views in EnscapeMarkierte Ansichten erscheinen in der ausführbaren Standalone-Datei von Enscape

Der Vorteil der manuellen Kennzeichnung von Ansichten besteht darin, dass alle irrelevanten 3D-Ansichten herausgefiltert werden, was insbesondere bei der Verwendung von Revit hilfreich ist, da in einem Projekt oft viele temporäre und mangelhaft benannte 3D-Ansichten vorhanden sind.

Computer-Hardware für VR

Virtuelle Realität erfordert eine Menge Rechenleistung! Revit-, SketchUp- and Rhino-Dateien können riesig sein. Im Gegensatz zu Spielen, die für die Darstellung auf der Oberfläche optimiert sind, sind AEC-Modelle viel detaillierter und erfordern daher eine viel höhere Rechenleistung.

Während Enscape für die Nicht-VR-Visualisierung mit durchschnittlichen Computerkapazitäten auskommt, müssen Sie überdurchschnittliche Kapazitäten haben, um Ihren Kunden und Ihrem Design-Team ein vernünftiges (d.h. komfortables) VR-Erlebnis zu bieten.

Grafikkarten für VR

Grafikkarten gehören zu den wichtigsten Hardware-Komponenten. Für das Real-Time Rendering auf dem Bildschirm empfiehlt Enscape mindestens NVIDIA GeForce GTX900-Series oder Quadro M-Series oder neuere GPUs. Für VR empfehlen sie RTX-basierte GeForce- und Quadro-Karten.

Für große, komplexe Projekte ist ein großer Frame-Buffer, d.h. GPU-Speicher, entscheidend. Bei Lake|Flato verwenden wir die NVIDIA RTX der A-Serie mit 16 GB dediziertem Speicher. Mit einem Tool zur Überwachung der GPU-Ressourcen, wie z. B. GPU-Z, haben wir festgestellt, dass bis zu 14 GB Speicher in Gebrauch sind.

Wenn Enscape der GPU-Speicher ausgeht, läuft das Programm nicht langsamer. Stattdessen wird es plötzlich geschlossen. Somit ist es unerlässlich, über die richtigen Ressourcen zu verfügen, um die Leistung zu steigern und Zeit zu sparen, die sonst für das Entfernen von Details aus dem Modell oder dessen Verkleinerung benötigt würde.

Das Gute an der Verwendung von NVIDIA-GPUs der RTX-Serie ist, dass Enscape viele der verbesserten Onboard-Funktionen nutzt, darunter das KI-basierte Deep Learning Super Sampling (NVIDIA DLSS).

Hier ist ein Beitrag, den ich letztes Jahr darüber geschrieben habe: Enscape steigert Leistung und Qualität durch NVIDIA DLSS

Die folgenden Spezifikationen sind nicht als endgültige Hardware-Anforderungen für VR zu verstehen, sondern lediglich als Beispiel dafür, was meiner Erfahrung nach gut funktioniert hat, wobei ich zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels aktuelle Komponenten verwendet habe.

Meine VR-Hardware

Laptop (#DellInsideCircle):

  • 12th Gen Intel(R) Core(TM) i9-12950HX   2,30 GHz
  • 128 GB CAMM RAMM
  • Windows 11 Enterprise
  • NVIDIA RTX A5500 (16 GB GDDR6)


Dedizierter VR-Desktop-Computer
:

  • 12th Gen Intel(R) Core(TM) i9-12900K   3,20 GH
  • 128 GB RAM
  • Windows 11 Enterprise
  • NVIDIA RTX A5000 (24 GB GDDR6)

Spezielle VR-Räume

Für VR ist eine gewisse Menge an Platz erforderlich – je mehr, desto besser.

Lake|Flato verfügt über drei teilweise eigens hierfür eingerichtete VR-Räume (siehe unten). Diese Räume können in Outlook gebucht werden. Sie verfügen jeweils über einen eigenen Computer und eine Oculus Quest 2.

Der Raum hat folgende Merkmale:

  • Einen großen, übersichtlichen „Spielbereich“ an der Seite des Bildschirms
  • Ein großer Bildschirm, sodass andere sehen können, was die Person in VR sieht
  • Sitzgelegenheiten vor dem Bildschirm
  • Ein belüftetes Gehäuse für den VR-Computer
  • Ein spezieller WLAN-Router, um ein ungebundenes VR-Erlebnis zu ermöglichen (mehr über drahtlose VR später)
  • Ein Kabelkanal in der Wand zwischen dem Computerschrank und dem Bildschirm (für verdeckte Kabel)

Dedicated VR Space at Lake Flato with Play Area MarkedScott Needham, Project Designer bei Lake|Flato, im VR-Raum

Das VR-HMD ist auf den Boden kalibriert, sodass das VR-Erlebnis auf die Körpergröße der Benutzer abgestimmt ist. Das bedeutet auch, dass Sie sich einen Stuhl schnappen und sich in VR setzen können, um ein Gefühl für die Perspektive von einem Konferenztisch aus zu bekommen (siehe Foto unten) oder an einem Empfangstresen oder einer Station, um die Sichtlinien zu analysieren.

VR experience seatedScott Needham, auf einem Stuhl während einer VR-Sitzung

Wir haben auch 3D-gedruckte HMD- und Controller-Halterungen, die an die Innenseite des VR-Computerschranks geschraubt werden, wo sie auch zum Aufladen eingesteckt werden.

3D printed holders for VR

 

Drahtlose VR

Obwohl das Oculus Quest 2 noch nicht offiziell von Enscape unterstützt wird, ist es das einzige VR-System, das Lake|Flato seit über zwei Jahren mit Enscape verwendet.

Das Gerät eignet sich ideal aufgrund seines Inside-Out-Trackings (es werden keine externen Sensoren benötigt), seiner Kabelkonnektivität (ist Rift-kompatibel macht, weshalb es mit Enscape funktioniert), seiner WLAN-Konnektivität und sogar Kompatibilität mit NVIDIA CloudXR, wodurch das Streaming von vollständiger Enscape VR über das Internet unterstützt wird. Hier ist ein Beitrag, den ich über NVIDIA CloudXR: NVIDIA CloudXR for AEC geschrieben habe. Und hier ist eine Studie zu Enscape VR with NVIDIA CloudXR and Innoactive.

Ein einfacher, nicht verwalteter WLAN-Router, z. B. ein Netgear AC1750, kann mit einem VR-fähigen Desktop-/Laptop-PC verbunden werden. Dieser WLAN-Router ist nicht mit dem Internet verbunden. Stattdessen wird er für die drahtlose Kommunikation mit dem Quest 2 verwendet, wodurch das lästige Kabel zwischen PC und HMD entfällt. Dadurch kann sich die Person in der VR viel freier bewegen und drehen, ohne sich zu verheddern.

Es würden den Rahmen dieses Beitrags sprengen, das gesamte Verfahren für die drahtlose Verbindung zwischen Quest 2 und Enscape zu erläutern, aber hier ist eine übersichtliche Zusammenfassung dazu:

Voraussetzungen (müssen einmal durchgeführt werden):

  • Oculus Quest 2 gemäß den Meta-Anweisungen einrichten (als eigenständiges Gerät, nicht mit einem Computer verbunden)

  • Einen dedizierten WLAN-Router an den Computer anschließen

  • Der Computer kann mit dem Internet verbunden sein, aber der WLAN-Router muss nicht mit dem Internet verbunden sein
  • Oculus-App auf Ihrem PC installieren
  • Meta-Anweisungen folgen, um Quest 2 mit Air Link einzurichten
  • Air Link in den Einstellungen aktivieren (falls nicht bereits während der Einrichtung geschehen)
  • Steam und Steam VR installieren

Einrichtungsschritte für jede Verwendung:

  • Quest 2 einschalten und „Spielbereich“ definieren (innerhalb von Quest 2 HMD)
  • Quest 2 merkt sich den Raum
  • Oculus-App auf dem PC starten
  • HMD mit PC verbinden (innerhalb von Quest 2 HMD)
  • WLAN mit dediziertem WLAN-Router verbinden (5G-Option wählen)
  • Aufgeführter PC über Air Link verbinden
  • Beachten Sie, dass die Quest jetzt im Rift-Modus läuft und eine andere Benutzeroberfläche hat
  • Steam VR (auf den PC) starten
  • Enscape (auf dem PC starten; zum Starten auf VR klicken)
  • Von Oculus zu Steam VR wechseln, um VR richtig zu aktivieren (innerhalb von Quest 2 HMD)
  • Enscape versucht gerade, über die Oculus-Software zu starten und scheint festzustecken, d. h. VR funktioniert nicht richtig
  • Ein- oder zweimal auf die Taste Oculus auf dem Controller klicken, um zur Rift-Benutzeroberfläche zurückzukehren
  • Auf das Steam-VR-Symbol neben dem Oculus-Symbol klicken

Sie sind jetzt in voller VR in einem ungebundenen Oculus Quest 2-Headset!

Tipp: Um Probleme mit der Wiederverbindung zu minimieren, wenn das Quest 2 zwischen den Sitzungen in den Ruhezustand geht, kleben Sie ein Stück Klebeband über den Sensor zwischen den Augen des HMD, damit es zwischen den Sitzungen weiterläuft. Dadurch wird der Akku schneller verbraucht, aber wenn er voll aufgeladen ist, sollte er für eine einzelne Kunden-VR-Sitzung (1-2 Stunden) ausreichen.

Fazit

Enscape bietet die beste Real-Time-Rendering-Qualität und einfache Navigation auf dem AEC-Markt.

Mit buchstäblich zwei Klicks in Revit oder einer anderen unterstützten Designanwendung können Sie VR öffnen und Ihr Modell erkunden. Diese Technologie bietet eine hervorragende Option für Design-Teams, um das Design intern zu überprüfen und zu überarbeiten, sowie eine natürlichere Methode für Kunden oder Stakeholder, das vorgeschlagene Design zu erkunden und zu erleben.

Es handelt sich hierbei eindeutig nicht um eine Modeerscheinung oder Spielerei, denn die Reaktionen der Kunden waren bereits sehr positiv, unabhängig davon, ob sie technisch versiert waren oder nicht.

enscape-logo-color-white-rgb
Visualisieren Sie
Ihr Design im Handumdrehen
mit Enscape
Kostenlos testen
Enscape 3.2 600x600
Teilen
Dan Stine
Dan Stine

Dan ist Autor, Blogger, Dozent, Prozesstechnologe und in Wisconsin registrierter Architekt. Er ist Leiter der Design Technology Abteilung bei Lake | Flato Architects in San Antonio, Texas. Finden Sie Dan auf LinkedIn.