Video Animationen in Enscape

Erzählen Sie Ihre Geschichte mit einem Video: Tipps für das Rendern von Animationen in Enscape

Architektonische Animationen eignen sich hervorragend, um Kunden unsere Designs zu präsentieren.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Designs zu visualisieren. Mit Enscape können wir all die verschiedenen Arten von Visualisierungen in ein und derselben Anwendung erstellen. Wir können Renderings, Animationen, VR-Szenen und sogar Panoramen erstellen.

In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie Sie Animationen in Enscape erstellen, ändern und exportieren. Das Vorgehen ist für alle unterstützten Modellierungssoftwares (Revit, SketchUp, Archicad, Rhino und Vectorworks) gleich, also werden Sie ganz einfach mitmachen können. Wenn Sie den Artikel gelesen haben, können Sie sich auch das vollständige Video-Tutorial ansehen. Dort finden Sie alle hier erklärten Tipps zum Rendern von Animationen in Enscape. Legen wir los!

Rendern von Animationen in Enscape

Werfen wir einen Blick auf die Videoeinstellungen und die Vorgehensweise zum Erstellen von ansprechenden Animationen Ihrer Architektur- und Designprojekte (eine ausführliche Anleitung zu den Enscape-Videoeinstellungen finden Sie auch in diesem Artikel der Knowledgebase). Sie können das Beispielprojekt von Enscape 3.1 von der Enscape-Website herunterladen und meinen Ausführungen folgen.

1. Renderqualität und Ausgabeeinstellungen

Unerlässlich in diesem Prozess ist, dass die Renderqualität und die Ausgabeneinstellungen an Ihre Bedürfnisse angepasst sind. Stellen Sie die Renderqualität auf Ultra, wenn Sie High-End-Animationen erstellen möchten.

Visual Settings-1

Als Nächstes passen Sie das Seitenverhältnis Ihrer Animation an. Wenn Sie die Animation z. B. auf Instagram oder LinkedIn veröffentlichen möchten, müssen Sie das Seitenverhältnis auf der Registerkarte Output (Ausgabe) des Fensters Visual Settings (Anzeigeeinstellungen) angeben.

AnzeigeeinstellungenBeispiel: Ich möchte in diesem Fall eine Animation für einen Instagram-Beitrag erstellen, also muss ich das Seitenverhältnis auf Custom (Benutzerdefiniert) setzen und die Zahlen manuell einfügen (1080 x 1080 für ein Seitenverhältnis von 1:1).

Custom Resolution copyAber wie Sie sehen können, ist im Enscape-Fenster kein Unterschied zu erkennen. Um den eigentlichen Bereich oder Renderbereich zu sehen, müssen wir die Option Safe Frame (Renderbereich) oben rechts im Enscape-Fenster aktivieren (siehe unten das Symbol mit dem orangefarbenen Hintergrund).

SafeFrameSafeFrame2SafeFrame3Eine weitere Einstellung ist die Compression Quality (Komprimierungsqualität). Dieser Parameter wirkt sich auf die endgültige Dateigröße aus. Er reduziert Artefakte, wenn er auf eine höhere Stufe eingestellt wurde. Enscape empfiehlt, hier bei der Einstellung Maximum zu bleiben. Wenn Sie auf eine höhere Stufe einstellen (Verlustfrei), erhalten Sie mehrere einzelne PNG-Bilder. Sie können eine niedrigere Einstellung wählen, um die Größe der resultierenden Videodatei zu reduzieren, aber Enscape exportiert zu MP4, sodass Sie standardmäßig sehr hohe Qualität bei kleiner Dateigröße erhalten.

Und zu guter Letzt stellen Sie die Frames (Bilder) pro Sekunde (FPS) Ihrer Animation ein: Je höher, desto besser (nur ein Scherz 😉), aber eigentlich hängt es von Ihren Bedürfnissen ab. Wenn Sie eine filmähnliche Animation wollen, bleiben Sie bei 30 FPS. Aber wenn Sie ein flüssigeres Video möchten, stellen Sie auf 60 FPS. Meiner Meinung nach sollte man höhere FPS-Zahlen nur dann verwenden, wenn man sie anschließend in einer Bearbeitungssoftware bearbeiten möchte, um Zeitlupen zu erstellen.
Video FPS


2. Arbeiten mit dem neuen Video-Editor von Enscape

Hier ist das Beispielprojekt von Enscape 3.1. Sobald Sie das Beispiel heruntergeladen haben (natürlich benötigen Sie außerdem Enscape), öffnen Sie den Video-Editor. Klicken Sie hierfür entweder auf das Symbol für den Video-Editor oder drücken Sie die Taste V auf Ihrer Tastatur.

VideoEditor ToolbarKeyframes in Ensacpe-1Bei jeder Art von Animation gehören Keyframes zu den wichtigen Bestandteilen. Aber bevor wir uns mit dem Erstellen von Keyframes beschäftigen, sollten wir erst einmal verstehen, was ein Keyframe überhaupt ist. Ein Keyframe in der Erstellung von Animationen und Filmen ist eine Zeichnung oder eine Aufnahme, die den Start- und Endpunkt eines fließenden Übergangs definiert. Um den Pfad Ihrer Kamerabewegung für einfachste Szenen und Animationen festlegen zu können, benötigen Sie mindestens zwei Keyframes.

Keyframes lassen sich in Enscape mit diesen beiden Pluszeichen erstellen, und beide sind identisch.

Keyframe-Plus-Schaltfläche

Bevor Sie Ihren Keyframe erstellen, achten Sie darauf, dass Ihre Kamera richtig eingestellt ist. Erst dann erstellen Sie den Startpunkt. Sobald Sie Ihren Keyframe erstellt haben, fügt Enscape der Oberfläche zwei Dinge hinzu. Erstens das Keyframe-Symbol in Ihrer Zeitleiste, und zweitens das Kamerasymbol in Ihrer 3D-Umgebung. Das gilt für jeden Keyframe, den Sie erstellen.

Animation image copyZu diesem Zeitpunkt haben wir noch keine Wiedergabeschaltfläche und auch keine Animation – also erstellen wir einen weiteren Keyframe.

ZeitstempelSobald Sie den zweiten Keyframe erstellen, wird die Wiedergabeschaltfläche aktiviert. Sie haben nun einen Pfad – und damit Ihre erste Animation in Enscape erstellt.

KeyShot

Ein kleiner Tipp: Aktivieren Sie unbedingt die Rasterlinien. Mit diesem Tool gelingt Ihnen eine bessere Komposition für Ihre Keyframes.

Picture14

Wenn Sie Ihre Animation erweitern möchten, erstellen Sie weitere Keyframes.

VideoinEnscapeWir haben zum Beispiel fünf Keyframes für unsere Animation erstellt. Das Ergebnis dieses einfachen Pfads können Sie hier sehen:

Wie Sie vielleicht schon bemerkt haben, ist der zeitliche Abstand zwischen den Keyframes nicht gleich. Unter Umständen werden Sie dies absichtlich so gestalten, aber es ist besser, wenn Sie die volle Kontrolle darüber haben. Wir gehen weiter unten in diesem Beitrag darauf ein.

Um einen Keyframe zu bearbeiten, klicken Sie auf das Keyframe-Symbol. Nehmen wir zum Beispiel Änderungen im dritten Keyframe vor.

VideoinEnscape3 copyNachdem Sie Einstellungen geändert haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Update (Aktualisieren), um die neuen Einstellungen auf den Keyframe anzuwenden.

VideoExampleRevit copy

Wenn Sie mit der Anpassung der Einstellungen fertig sind und einen beliebigen Keyframe schließen möchten, klicken Sie auf das Symbol Exit (Schließen). Jetzt können Sie frei im Modell navigieren.

keyframe 1Wenn Sie den Animationspfad von außen betrachten, dann sehen Sie die orangefarbenen Kameras. Jede Kamera stellt einen Keyframe dar, was äußerst nützlich ist, denn so lässt sich der Kamerapfad überprüfen. Auf diese Weise vermeiden wir ungewollte Überschneidungen von Kamerabewegung und Bildelementen wie Wänden.

VideoEaseInEaseOut

Wenn Sie einen Zusammenstoß entlang des Kamerapfads feststellen, gehen Sie zum entsprechenden Keyframe und ändern Sie einfach die Position des Keyframes. Oder klicken Sie einfach auf den Pfad, um einen neuen Keyframe zu erstellen, und ändern Sie stattdessen die Position des neu erstellten Keyframes.

Zusammenstoß im KamerapfadEine praktische Funktion der Videoanimation in Enscape ist, dass Sie mehrere Pfade im selben Projekt erstellen können. Diese können Sie laden und speichern und Sie können auch durch sie navigieren. Um damit zusammenhängende Vorgänge auszuführen, klicken Sie einfach auf das Menü Video Path (Videopfad). Dort können Sie Animationspfade speichern und laden bzw. einen ganz neuen erstellen.

Menü Video Path (Videopfad)Nachdem wir den vorherigen Pfad gespeichert haben, erstellen wir nun einen ganz neuen, um weitere Optionen zu erkunden. Erstellen wir jetzt eine Animation eines Innenraums.

VideoGreenTable copy

Wir bewegen uns nach rechts und erstellen einen weiteren Keyframe. Jetzt können wir auf Wiedergabe klicken und uns die Vorschau ansehen. Sie werden u. U. feststellen, dass die Standardgeschwindigkeit der Animation mitunter nicht für Ihre Bedürfnisse geeignet ist. Wenn Sie z. B. eine viel flüssigere Animation wünschen, drücken Sie einfach die ESC-Taste auf Ihrer Tastatur und ändern Sie die Gesamtdauer auf einen höheren Wert. Dadurch verlangsamen Sie den Übergang zwischen zwei Keyframes.

Keyframe Transition copy-1Gesamtdauer KeyframeUm den Zeitstempel jedes Keyframes ändern zu können, fügen wir nun einen weiteren Keyframe hinzu. Um den Zeitstempel des zweiten Keyframes zu ändern, klicken Sie einfach darauf. Sie können den Zeitstempel manuell ändern. Der Wert war 00:08, aber wir ändern ihn auf 00:04. Nach der Aktualisierung werden Sie feststellen, dass die Bewegungsgeschwindigkeit zwischen dem ersten und zweiten Keyframe im Vergleich zum zweiten und dritten Keyframe höher ist.

CameraMovement copy

In den allgemeinen Einstellungen Ihrer Animation haben Sie zwei weitere Optionen: Ease In/Out (Weiche Übergänge) und Shaky Camera (Wackelkamera). Wenn Sie den Parameter Ease In/Out (Weiche Übergänge) aktivieren, wird die Animation flüssiger. Hierfür werden die ersten und letzten Sekunden der Animation angepasst. Mit der Option Shaky Camera (Wackelkamera) sieht die Animation so aus, als wäre sie mit einer Handkamera gefilmt worden.

3. Keyframing in anderen Parametern

In Enscape gibt es neben der Kameraposition und dem Kamerawinkel weitere einstellbare Parameter, die sich auf die Keyframes auswirken und neue Szenen und Effekte entstehen lassen.

Erstellen wir jetzt einen Keyframe. 

Keyframing copyUnd noch einen. Wir gehen zum ersten Keyframe und sehen uns im Keyframe-Bereich alle Elemente an, die angepasst werden können. Diese Parameter sind Zeitstempel, Tageszeit, Brennpunkt und Sichtfeld. Ändern wir einfach die Tageszeit. Setzen wir den ersten Wert auf 21:30 Uhr und den zweiten auf 9:00 Uhr. Klicken Sie jetzt auf Wiedergabe und Sie sehen den Übergang zwischen Nacht und Tag.

VideoAnimation copy


Jetzt schauen wir uns den Brennpunkt näher an. Wir erstellen den ersten Keyframe. Um die Option Focal Point (Brennpunkt) zu aktivieren, gehen Sie zum Fenster Visual Settings (Anzeigeeinstellungen), erhöhen Sie den Parameter Depth of Field (Schärfentiefe) und deaktivieren Sie außerdem die Option Autofocus (Autofokus).

Plant in foreground video copyDepthofField copyErstellen Sie den zweiten Keyframe an derselben Stelle wie den ersten, um den gewünschten Stileffekt zu erzielen und die zu animierende Fokusverschiebung stark hervorzuheben. Die Parameter der beiden Keyframes sind unterschiedlich. Richten Sie im ersten Keyframe den Brennpunkt auf die Blume und im zweiten auf die Theke. Drücken Sie auf Wiedergabe: Sie sehen jetzt den schönen Übergang, den wir mit dieser einfachen Technik geschaffen haben.

Nextkeyframe copy

DepthofViewNEW copy

Der nächste Parameter, den wir „Keyframen“ werden, ist das Sichtfeld. Mit diesem Parameter erzeugen Sie die Effekte Zoom In/Out und Dolly Zoom. Erstellen Sie zwei Keyframes an derselben Stelle.

FinalVideoAdjustment copySetzen Sie die Gesamtdauer auf 8 Sekunden und gehen Sie zum ersten Keyframe. Öffnen Sie den Parameter Field of View (Sichtfeld) und gehen Sie zum zweiten Keyframe. Stellen Sie ihn auf einen niedrigeren Wert für einen Zoom-in-Effekt oder auf einen höheren für einen Zoom-out-Effekt ein. Klicken Sie auf Wiedergabe, um die Ergebnisse zu sehen.

4. So exportieren Sie die gerenderten Animationen

Um Ihre Szene und Ihre Animation zu exportieren, klicken Sie auf Export (Exportieren).

Bild exportierenÄndern Sie hier alle Einstellungen nach Ihren Präferenzen (diese haben wir im ersten Abschnitt behandelt). Klicken Sie auf Export (Exportieren) und warten Sie einen Augenblick. Jetzt haben Sie eine wunderschöne, in Enscape gerenderte Animation.Videoexport

Vollständiges Tutorial ansehen

Ich hoffe, es hat Ihnen Spaß gemacht, mehr über Videoanimation zu erfahren und neue Techniken zu erlernen. Schauen Sie sich in diesem Video das vollständige Tutorial an, und besuchen Sie meinen YouTube-Kanal für weitere Enscape-Tutorials.

 

Mit Enscape3D gerendertes Gebäude

Visualisieren Sie
Ihr Design im Handumdrehen
mit Enscape

Kostenlos testen
Enscape 3.2 600x600

Abonnieren Sie unseren Blog

Erhalten Sie sich die besten Tipps und Artikel direkt in Ihrem Posteingang!